AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines

Anita Velten, Flachsbruch 22, 56412 Stahlhofen (im folgenden „Anbieter“ genannt) bietet PC-Kurse (Computertraining) sowie Bürodienstleistungen für Einzelpersonen, Institute, Volkshochschulen und Firmen als Präsenzkurse oder In-House-Schulungen an und auf dieser Website Online-Kurse und Webinare in Form von HTML-Inhalten in einem geschützten Bereich und PDF-Dokumenten für Gewerbetreibende und Selbständige zum Kauf über das Internet.

Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen. Abweichende Vorschriften des Vertragspartners widerspricht der Anbieter hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Anbieters.

Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen.

  1. Bestellung, Lieferung und Zahlung

Bei Bestellung eines Online-Kurses oder Webinars erfolgt die Lieferung durch Übersendung auf elektronischem Wege. Es erfolgt keine physische Auslieferung. Präsenzseminare oder In-House-Schulungen finden am vereinbarten Ort statt.

Der Anbieter akzeptiert bei Online-Bestellungen nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Käufer jeweils angezeigten Zahlungsarten.

  1. Lieferzeiten

Die Lieferung erfolgt umgehend, nach Zahlungseingang bzw.in der vereinbarten Zeit auf elektronischem Wege oder persönlich im vereinbarten Schulungsraum.

  1. Preise, Preisänderungen

Maßgeblich für die Rechnungsstellung sind die zur Zeit der Bestellung angegebenen Preise. Alle Preise verstehen sich – soweit nicht anders angegeben – inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Weitere produktbezogene Kosten (z.B. Versandkosten) entstehen nicht. Etwaige Kosten für den Geldtransfer (insbesondere bei Überweisungen aus Nicht-EU-Ländern) gehen zu Lasten des Käufers.

  1. Widerrufsbelehrung

Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass nach § 312d BGB Absatz 4 Nr. 1 digitale Güter vom Widerrufsrecht wegen der besonderen Beschaffenheit und Unmöglichkeit der Rückgabe ausgenommen sind.

Der Anbieter bietet jedoch unabhängig hiervon auf freiwilliger Basis eine 14-Tage-Rückgabegarantie, sofern noch keine Dienstleistung erfolgt ist, an.

  1. Nutzungsbedingungen für Online- und Präsenz-Kurse, Urheberrecht

Beim Kauf eines Kurses räumt der Anbieter dem Käufer das einfache und nicht übertragbare Nutzungsrecht zum persönlichen und alleinigen Gebrauch ein. Jede Verbreitung, Vervielfältigung oder gewerbsmäßige Nutzung der Dateien oder Teilen davon ist nicht gestattet. Der Käufer ist nur berechtigt, Kopien zu Sicherungszwecken herzustellen. Jede andere Art der Vervielfältigung ist untersagt. Der Käufer ist nicht berechtigt, die erworbenen Inhalte weiter zu veräußern oder in einer anderen Weise darüber zu verfügen. Das gilt auch für das Einstellen auf Internetseiten, in Internetforen und Blogs.

Der Anbieter behält das Recht, die Versionen zu aktualisieren. Diese Updates unterliegen dem gleichen Nutzungsrecht wie die ursprünglich gekaufte Version des Kurses.

Das Copyright sowie alle Urheberrechte an den über www.veltenonline.de angebotenen Dateien und die Webseiten von www.veltenonline.de liegen beim Anbieter. Verletzungen der Nutzungsbedingungen und des Urheberrechts werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

Wenn der Käufer den Kurs gemeinsam mit anderen benutzen möchte (z.B. in einem Arbeitsteam), kann er sich mit dem Anbieter in Verbindung setzen, der ihm dann ein persönliches Angebot für mehrere Lizenzen erstellt.

  1. Haftungsausschluss

Online-Kurse werden in den jeweils aktuellen Browser-Versionen getestet. Der Anbieter garantiert nicht die Funktionsweise dieser Kurse und der darin empfohlenen Software mit älteren Browsern.

Teile der Inhalte werden in Form von PDF-Dateien angeboten. Der Anbieter haftet nicht für Fehler oder Datenverluste auf dem System des Käufers die aufgrund Inkompatibilität mit der PDF-Technologie entstehen. Der Käufer muss dafür sorgen, dass er ein dafür geeignetes System bzw. eine dafür geeignete Software verwendet.

Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Informationen in Online-Kursen, auf der Website, in E-Mail-Newslettern, Seminaren und Handouts ohne Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit erfolgen. Bei diesen Informationen handelt es sich nur um allgemeine Hinweise, die keine Rechtsberatung ersetzen können. Der Anbieter übernimmt daher keine Haftung für Schäden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Informationen entstehen könnten. Haftungsansprüche wegen materieller oder ideeller Schäden, die durch die Nutzung der Website, der Webinare und Online-Kurse bzw. der Präsenzkurse verursacht werden, sind somit ausgeschlossen.

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

  1. Support

Fragen zu dem Kurs selber, zu seiner Funktionsweise oder zum Kaufprozess können dem Anbieter direkt per E-Mail oder das Online-Formular gestellt werden.

Weiterführenden Fragen zu allen Seminaren, Kursen und Webinaren können in einer separat zu buchenden Einzelberatung, direkt per E-Mail oder Telefon geklärt werden.

Fragen zu den einzelnen Diensten, die der Anbieter auf dieser Website und in den Trainings empfiehlt, können den jeweiligen Anbietern dieser Dienste direkt gestellt werden.

  1. Rechtswahl und Gerichtsstand

Es gilt ausdrücklich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Vertragssprache ist Deutsch.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens das für den Geschäftssitz des Anbieters zuständige Gericht.

  1. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise nichtig sein oder werden, oder sollte der Vertrag eine Lücke enthalten, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten jeweils die entsprechenden gesetzlichen Regelungen.

Stahlhofen, Januar 2016